....bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andre, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne.

 Zitat aus "Stufen" von Hermann Hesse

Zählerstand zukünftig umweltschonend und schnell zurückmelden - Ablesekarte entfällt

Die Netze BW GmbH verzichtet zukünftig auf die Ablesekarte für die Erfassung der Verbrauchsdaten. Bereits seit Jahren stellt die Netze BW- als Messstellenbetreiber - zunehmend mehr Möglichkeiten bereit, die jährliche Meldung des Zählerstands online durchzuführen. Diese Angebote werden angenommen.

Die Online-Rücklauf-Quote stieg seither auf über 70 Prozent. Schnell und unkompliziert sind die Daten genau dort, wo sie benötigt werden. Zudem spart man bei der papierlosen Übermittlung sowohl beim Transport der Post als auch schon bei der Papierproduktion CO2 ein.

Folgende Rückmeldemöglichkeiten bietet die Netze BW an:

Online:
Den Zählerstand ganz bequem mit der Vorgangssowie Zählernummer unter www.netzebw. de/ablesung eingeben oder über den auf dem Anschreiben angegebenen QR Code mit dem Smartphone erfassen. Wer hier die Funktion ‚Erinnerung per E-Mail‘ aktiviert, wird zukünftig vom Messstellenbetreiber per E-Mail an die Ablesung erinnert.

Kundenportal:
Einfach im Kundenportal unter meine.
netze-bw.de einmalig mit seiner E-Mail-Adresse und einem Passwort registrieren, dann kann man den Zählerstand dort jedes Jahr online übermitteln und wird zukünftig vom Messstellenbetreiber per E-Mail an die Ablesung erinnert.

  • Ablesefoto per WhatsApp oder E-Mail:
  • Einfach ein Foto vom abzulesenden Stromzähler mit erkennbarer Zählernummer und Zählerstand erstellen und dann

 per E-Mail an Ablesefoto@netze-bw.de oder
 per WhatsApp an 0151 5111 4200 senden.

Dazu am besten diese Telefonnummer als Netze BW-Kontakt ins Telefonbuch des Smartphones speichern. Mit der initialen Nutzung des WhatsApp-Kanals stimmt man der Verarbeitung des Zählerstands durch WhatsApp zu.

Telefon:
Nach wie vor kann man den Zählerstand auch telefonisch unter: 0800 3629-260 mitteilen. Dazu bitte die Vorgangsnummer und den aktuellen Zählerstand bereithalten.
Alle Netzkund*innen, die die Funktion ‚Erinnerung per Mail‘ noch nicht nutzen, werden per Anschreiben an den Ablesetermin erinnert.

Defibrilator kann Leben retten!

Ein „automatisierter externer Defibrilator“ ist am Feuerwehrhaus Grömbach angebracht. Er darf und sollte von jedem Bürger in Notsituationen benutzt werden.

Die AEDs sind Laien-Defibrillatoren und selbst erklärend. Sie geben bei Benutzung Anweisungen, was zu machen ist.

Das Gerät ist so konzipiert, dass man nichts falsch machen kann.

Hinweise zur E-Post

Die Gemeinde Pfalzgrafenweiler verschickt Bescheide (Steuern/Abgaben/Gebühren) sowie Rechnungen und allgemeine Korrespondenzen per E-Post.

Die E-Post wird an den jeweiligen Adressaten an die Meldeadresse versandt oder in einem E-Postfach, das persönlich vom Empfänger eingerichtet wurde, eingestellt.

Wir bitten um Beachtung!
Alle gesetzlichen Bestimmungen, Fristen usw. haben weiterhin Bestand.